Windows 11: Diese Änderungen erwarten Sie bald im Datei-Explorer

WINDOWS 11

Windows 11 wird von Microsoft kontinuierlich weiterentwickelt. Jetzt ist es Zeit für den Datei-Explorer. Die Redmonder planen ein umfassendes Update des wichtigen Systemtools.

So soll der neue Datei-Explorer in Windows 11 aussehen.

So soll der neue Datei-Explorer in Windows 11 aussehen. (Quelle: Windows-Zentrale)

  • Microsoft arbeitet an einer neuen Version des Datei-Explorers.
  • Dementsprechend erhalten Sie eine aufgeräumte Fenstergestaltung und Einbindung hauseigener Services.
  • Ein Erscheinungsdatum steht noch nicht fest.

Microsoft arbeitet weiter an der Gestaltung von Windows11 und wird Ihnen in Kürze einen überarbeiteten Datei-Explorer präsentieren. Das soll Ihnen künftig nicht nur das Auffinden Ihrer Dateien und Bilder erleichtern, sondern auch den dienstübergreifenden Zugriff auf Inhalte in OneDrive und Microsoft 365.

Das geht aus einem Bericht von hervor Windows-Zentrale entstanden, das auf einem internen Prototyp des Redmonder Unternehmens basiert. Dementsprechend wird die Kopfzeile des Fensters umgestaltet und mit den bereits aus den Kontextmenüs bekannten kleinen Symbolen für Kopieren, Einfügen etc. versehen. Große Icons mit Beschriftungen, bekannt vom Vorgänger, verschwinden komplett.

Mehr Übersicht, OneDrive-Integration, Empfehlungen

Wichtige Neuerungen finden Sie in der linken Seitenleiste. Die Abkürzungen aus Windows 10 werden von der Oberseite verschoben und durch eine Home-Taste und a ersetzt OneDrive-Ordner ersetzt. Anscheinend finden Sie die Verknüpfungen in Zukunft darunter, zusammen mit den Systemordnern in einem mittleren Segment, direkt über “Dieser PC”.

In der neuen Version zeigt der Hauptbildschirm in der Mitte empfohlene Dateien zusätzlich zu kürzlich verwendeten Dateien. Nach aktuellem Kenntnisstand sind hier kürzlich aktualisierte Gruppenprojekte oder Anhänge aus E-Mails zu finden. Eine sehr nützliche Ergänzung, wenn es funktioniert.

Insgesamt macht die neue Oberfläche einen sehr aufgeräumten, gefälligen Eindruck. Ob die Arbeit mit dem neuen Design tatsächlich von der Neuordnung profitieren kann oder ob Rufe nach einem alternativen „Classic“-Modus laut werden, bleibt abzuwarten. Ein Veröffentlichungsdatum für das Feature ist noch nicht bekannt.

Auch interessant:

Verpassen Sie nichts mit dem NETZWERK-Newsletter

Jeden Freitag: Die informativste und unterhaltsamste Zusammenfassung aus der Welt der Technik!