TV-Tipp: “Music Drive In” – An der RTLZWEI Drive-In-Theke gibt’s Musik statt Burger…

RTLZWEI

ein Ton

München (ots)

Moderationsvorschlag: Wer in einen Drive-Through fährt, will meistens einen Burger, eine Portion Pommes und vielleicht eine Cola. Aber nicht im “Music Drive In” bei RTLZWEI. Wer hier vorfährt, bestellt sich ein Lied, das er dann im eigenen Auto vortragen kann. Und wie es sich für eine Musikshow gehört, darf auch das Publikum nicht fehlen. In diesem Fall besteht sie aus keinem Geringeren als der mehrfachen Echo-Gewinnerin Loona, DSDS-Gewinner Prince Damien und Entertainment-Legende Guildo Horn. Was sie dort genau machen und was es mit Music Drive In auf sich hat, erklärst du uns am besten selbst: Guildo Horn und Prince Damien, hallo!

Begrüßung: „Hallo, äh, bin ich schon auf Sendung?“

1. Natürlich! Ich hoffe nicht mit knurrendem Magen. Damit sollte man zumindest bei seinem „Music Drive In“ nicht unbedingt kommen, aber auf jeden Fall, wenn man Lust aufs Musizieren hat. Sag mir, wie du dir das vorstellen kannst!

O-Ton 1 (Prince Damien & Guildo Horn, 34 Sek.): Damien: „Naja, bei uns ist das wie ein ganz normales Autokino. Man fährt rein – aber es wird kein Fastfood geliefert, da ist Musik für die Ohren! Fahrer im Auto hat die Chance, einfach Leistung zu bringen, Spaß zu haben und uns drei Jurymitglieder zu überzeugen – und wenn alle drei so richtig baff sind, geht die Schranke auf, man kann zum Siegerlos fahren.” Guildo: „Da ist ein Tisch, da liegen Autoschlüssel. Und man muss einen davon auswählen, auf den Knopf drücken, der Kofferraum geht auf – also entscheidet am Ende das Glück, wie viel Geld da ist.“

2. Und das können bis zu 1000 Euro sein. Wie sind Sie als Jury, der auch Loona angehört, an Ihre Aufgabe herangegangen?

O-Ton 2 (Prince Damien & Guildo Horn, 33 Sek.): Damien: „Unsere Rolle in dieser ganzen Show ist es eigentlich, uns berieseln zu lassen und Spaß zu haben.“ Lacht Natürlich sind wir als Jurymitglieder auch ein etwas ernster, ich achte sehr auf Leistung, Charisma, Loona auf Emotionen und Guildo ist, glaube ich, unser, unser, wie soll ich sagen…“ Guildo: „Ich würde sagen, ich bin es wirklich zu allem bereit. Für mich muss es das richtige Paket sein. Es muss mich packen, es muss mich irgendwie umhauen. Es kann technisch gut sein, aber es kann auch irgendwie schief und holprig sein, aber vor allem eines muss es sein: authentisch.“

3. Hast du ein Beispiel für „krumm und bucklig, aber irgendwie cool“?

O-Ton 3 (Guildo Horn, 29 Sek.): „Wir hatten zum Beispiel eine Live-Band. Ich bin ein Fan von Live-Musik, Rockmusik, und die haben hart gearbeitet und es ging auf der Bühne richtig los. Dann der gitarrist, er hat sich fast in mich hineingeschlichen, sagte irgendwie sehr stolz zu mir: ‚ich spiele erst seit einem halben jahr gitarre.’ Dann musste ich ihm sagen: ‚Das höre ich.’ Und dann lacht, das tat mir irgendwie leid, weil ich glaube, sie haben nicht gemerkt, wie krumm und bucklig es irgendwie war.”

4. Und, Damien, was ist mit dir: Wie überzeuge ich dich am besten?

im Namen von

point of listen GmbH, Thomasiusstr. 21, 04109 Leipzig, Tel: 0341 – 492 821 0, Fax: 0341 – 492 821 29

www.pointoflistening.de

O-Ton 4 (Prince Damien, 17 Sekunden): „Naja, bei mir hat man immer eine Chance, wenn man einfach performt und Spaß hat. Naja, ich bin so ein optischer Mensch und deswegen liebe ich es, wenn die Leute irgendwie noch ausgefallen sind.“ Klamotten anziehen oder so auftreten. Na, das hat mich auf jeden Fall erwischt – und dann höre ich einfach nicht ein paar krumme Töne.”

5. Wer ist eigentlich der strengste von euch?

O-Ton 5 (Prince Damien, 21 Sek.): „Oh mein Gott, es ist wirklich schwierig herauszufinden, wer der Strenge ist, weil es immer anders ist. Tatsächlich bin ich manchmal ziemlich streng, wenn ich sage: ‚Hey Guildo, meinst du nicht?’ oder ‘Loona, huh? Was hast du gehört?’ und manchmal ist es auch umgekehrt. Naja, da wechseln wir uns wirklich ab. Naja, es gibt keinen, der wirklich streng ist und niemanden, der immer alle durchlässt.”

6. Und wie schwierig war es für Sie, sich zu einigen?

O-Ton 6 (Guildo Horn, 18 Sekunden): „Ja, manchmal war es wirklich eine Katastrophe. Da dachte ich: Was, was, wovon reden die denn? Da waren sie so begeistert von dem, was da präsentiert wurde und ich nicht.“ Es hat mich überhaupt nicht erreicht. Dann gibt es eine kleine Kontroverse, aber ich bin ein ziemlich sturer Hund. Wenn ich mich einmal entschieden habe, bleibt es dabei.”

7. Ohne zu viel zu verraten: An wen ist Ihnen besonders erinnert worden? War es vielleicht auch ein Highlight?

O-Ton 7 (Prince Damien & Guildo Horn, 44 Sek.): Damien: „Ähm, da war diese Gospelgruppe, die fand ich super. Plötzlich hatten sie einen Gospelchor im Auto, dann war auch noch eine Band im Auto Auto. Ich kann mich nicht wirklich erinnern, ich weiß nicht einmal, was das Highlight war, es gab so viele Highlights.“ Guildo: „Ich habe noch ein riesiges Highlight. Das Auto kommt, da sitzen fünf Frauen drin. Vielleicht waren es nur vier. Eine mit klassischer Gitarre, und sie spielen französisches Chanson in mehrstimmigem Gesang Ich hatte nicht erwartet, beim Music Drive In Musik von so hoher Qualität zu hören, aber – hören Sie, wir hatten wirklich gute Leute dabei.” Damien: „Deshalb kann man gar nicht in Worte fassen, was das Highlight ist. Ich denke, wenn man es selbst gesehen hat, dann sieht man die Highlights.“

Guildo Horn und Prince Damien bei “Music Drive In”, der neuen lustigen Musikshow, bei der die beiden zusammen mit Loona in der Jury sitzen. Danke und tschüss!

Abschied: Guildo: „Ja, ich verabschiede mich auch von den Töchtern. Und, äh, es ist eine fantastische Show. Du wirst überrascht sein, also…“ Damien: „Vergiss nicht einzuschalten!“

Kündigungsvorschlag: „Music Drive In“ läuft ab dem 30. Januar auf RTLZWEI. Und das immer Montag bis Freitag um 17:05 Uhr

Pressekontakt:

Lisa Geisler
[email protected]
TEL +49 (0)89 64185-65-0

Originalinhalt von: RTLZWEI, übermittelt durch news aktuell