‘TOO HOT TO HANDLE: GERMANY’ – Die heißeste Dating-Show des Jahres: Starttermin und erste Aufnahmen veröffentlicht

Hersteller: Außerhalb Biernat

Ausführender Produzent: Stefan Sprenger

Produktionslinie: Sascha Kleinschmidt

Produktionsleiter: Arabella Kitzinger und Hendrik Voss

Serienproduzent: Katharina Sciuk, Helena Sauer

Cast-Produzent: Stefan Dorsch

Produktion: UFA Show & Factual GmbH für Netflix

Ab 28. Februar nur auf Netflix


HIER Kommen wir zu den ersten Bildern.

Weitere Informationen und Pressematerialien finden Sie in unserem Media Center und weitere Neuigkeiten zu Netflix finden Sie in unserem Nachrichtenredaktion.​


Berlin, 24. Januar 2023 – Dem deutschen Winter Sonne, Strand und sexy Vibes entgegensetzen: Bei Zu heiß zum Anfassen: Deutschland Die heißesten Singles des Landes erwarten den Partyurlaub ihres Lebens. Doch kurz nach der Ankunft im tropischen Paradies folgt die Abzweigung, denn Abstinenz ist das neue Sexy! Statt Streicheln und Feiern stehen intensive Gespräche und wahre Gefühle auf dem Programm. Unter der strengen Aufsicht von Supercomputer Lana sollen die hormongesteuerten Herzensbrecher lernen, sinnvolle Beziehungen einzugehen. Die fast unlösbare Herausforderung: Du musst auf Küsse, jeglichen sexuellen Kontakt und sogar Selbstbefriedigung verzichten! Es gibt Preisgelder in Höhe von insgesamt 200.000 Euro und jeder Regelverstoß führt zu einer schmerzhaften Gewinnminderung. Welche Hotties schaffen es, eine emotionale Bindung aufzubauen – und wer kann der Versuchung nicht widerstehen und sich die Finger verbrennen?

Die internationale „No-Touching“-Dating-Show Zu heiß zum Anfassen als englischsprachiges Format des Unterhaltungsproduzenten Fremantle für Netflix, hat sich schnell zu einem Favoriten unter den globalen Reality-TV-Formaten entwickelt und feierte kürzlich die erfolgreiche Premiere seiner vierten Staffel. Nach einem brasilianischen und einem lateinamerikanischen Ableger war es höchste Zeit, das feurige Format auch nach Deutschland zu bringen!


Zu heiß zum Anfassen: Deutschland wird von der UFA Show & Factual GmbH produziert.


Oben ZU HEISS ZUM HANDHABEN: DEUTSCHLAND

Die heißesten deutschsprachigen Singles kommen im tropischen Paradies zusammen, um die exotischste und erotischste Zeit ihres Lebens zu verbringen. Aber Überraschung: Sie haben die Rechnung ohne Supercomputer und Begleiterin Lana gemacht. Es verbietet erotische Berührungen jeglicher Art – Küssen, Schmusen und Selbstbefriedigung sind streng verboten! Jeder Regelverstoß führt zu einem Abzug von 200.000 Euro Preisgeld. Werden es die hormonellen Hotties schaffen, in dieser sexfreien Zone tiefere emotionale Bindungen aufzubauen, oder sind sie einfach nur … Too Hot To Handle?

Über Netflix

Mit 223 Millionen zahlenden Mitgliedern in über 190 Ländern ist Netflix der weltweit größte Streaming-Entertainment-Dienst und bietet Zugriff auf eine große Auswahl an diversen Serien, Dokumentationen, Spielfilmen, Reality- und Comedy-Formaten sowie Mobile Games in zahlreichen Sprachen. Mitglieder können jederzeit und überall unbegrenzt Inhalte streamen und ihr Abonnement jederzeit ändern. Die Wiedergabe der ausgewählten Titel kann beliebig gestartet, unterbrochen und fortgesetzt werden.

Über die UFA SHOW & FACTUAL GmbH

UFA Show & Factual ist ein senderunabhängiger Produzent von Unterhaltungsformaten mit Sitz in Köln. Geschäftsführerin ist Ute Biernat. UFA Show & Factual steht mit seinen Produktionen für erstklassige Unterhaltung, hochwertige Shows und emotionales Docutainment. Zu den Produktionen gehören erfolgreiche Talentshows wie z Deutschland sucht den Superstar (RTL) und Das Supertalent (RTL), Dating-, Quiz- und Panelshows wie Führ mich aus (RTL), Wer weiß? (ARD) und Sag die Wahrheit (SWR) sowie beliebte sachliche Unterhaltungsformate wie z Bauer sucht Frau (ATV und RTL), Der zurückkehrende Jäger (RTLtwo) und Hartz und herzlich (RTLzwei). Außerdem begleitete und nahm UFA Show & Factual exklusiv an der größten Arktisexpedition aller Zeiten teil Expedition Arktis (ARD) produziert eine umfassende High-End-Doku. UFA Show & Factual gehört in Deutschland zur UFA-Gruppe und weltweit zu Fremantle, einem der größten internationalen Produzenten von Unterhaltungsformaten.