Theater am Fluss in Schwerte präsentiert Musik

Konzert
TaF

Theater am Fluss, Schwerter
Das Musikensemble des TaF präsentiert zum Valentinstag die Produktion „Liebesfreude und Liebeskummer“. © TaF

Lesezeit

Das Musikensemble „TaFissimo“ des Theater am Fluss (TaF) in Schwerte startet mit einer Inszenierung speziell zum Valentinstag und Liedern über die Liebe ins neue Jahr 2023. Christine Kluge stammt aus der Feder von Konzept und Regie der Produktion „Love Joy and Love Sorrow“. Benedict Heeren wird den Chor leiten.

“Wie findest du deine Liebe, die eine von 80 Millionen?” So heißt es in einer Pressemitteilung über die Präsentation. „Es beginnt mit einer Unsicherheit nach dem ersten Treffen, es geht um die Sehnsucht und das große Hochgefühl.“ Die Ideen zum Valentinstag sollen alle Facetten der Liebe darstellen, bei der Freude und Leid oft nah beieinander liegen. So heißt es weiter: “Später geht es dann um Zweifel, Eifersucht, Verlassen und Verlassenwerden.”

Vier Aufführungstermine

Musikalisch erwartet das Publikum ein Mix aus den Genres Pop, Rock, Musical, Indie und Chanson der letzten 50 Jahre. Klavier, Gitarre, Saxophon und Bass begleiten die verschiedenen Soli, Duette und Chorstücke. Auch thematisch bietet die Inszenierung vielfältige emotionale Facetten: „Löwenzahn, Blinddarm, Hölle, Untiefe, Schwarz und Rot werden zu Themen der Titelliste.“

Die Premiere von „Love Joy and Love Sorrow“ beginnt am Samstag (4. Februar) um 19.30 Uhr im Theater am Fluss, Ruhrstraße 13. Weitere Termine sind der 10., 11. und 14. Februar – jeweils um 19.30 Uhr Karten können erworben werden TaF-Ticketshop erworben werden.