Prinzessin Eugenie: Harrys Lieblingscousine ist schwanger | Unterhaltung

Endlich frohe Neuigkeiten aus dem britischen Königshaus: Prinzessin Eugenie (32) ist schwanger!

Das teilte der Buckingham Palace am Dienstag mit. „Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank freuen sich, bekannt zu geben, dass sie diesen Sommer ihr zweites Kind erwarten“, sagte die königliche Familie. „Die Familie ist begeistert und August freut sich sehr darauf, ein großer Bruder zu werden.“

So schön feiert die Prinzessin ihre Schwangerschaft

Die Tochter von Prinz Andrew (62) teilte die freudige Nachricht auch privat mit Instagram-Account. Dort zeigte sie ein Foto von ihrem kleinen Sohn August (1), der sie umarmt und sein Gesicht an ihren Bauch drückt. Beide stehen auf einer Wiese und lachen in die Sonne.

Eugenie veröffentlichte dieses Foto auf Instagram

Eugenie veröffentlichte dieses Foto auf Instagram

Foto: Herr Jack Brooksbank/AP

Eugenie schrieb: „Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Familie im Sommer wächst.“ Das Bild wurde von Eugenies Ehemann Jack Brooksbank (36) aufgenommen.

Laut der britischen Nachrichtenagentur PA wird das Kind die 13. in der britischen Thronfolge sein und das erste Urenkelkind von Königin Elizabeth II. (†96) sein, das seit ihrem Tod im vergangenen September geboren wird.

Die britische Thronfolge.  Die direkten Nachkommen von Elisabeth II.

Quelle: | Fotos: Getty Images, AP, Picture Alliance/AP Photo

Eugenie brachte 2021 im Alter von 30 Jahren ihren Sohn August zur Welt. Sie gilt als Lieblingscousine von Prinz Bully Harry (38). Anfang vergangenen Jahres besuchten Eugenie und ihr Mann sogar Harry und Meghan (41) in Amerika.

Die Bilder vom geheimen Doppeldate hatte alles. Denn: So distanziert und sorglos hatte man Harry und Meghan schon lange nicht mehr gesehen. Es waren offenbar ausgelassene Stunden – und bislang der einzige Besuch eines königlichen Verwandten für Harry und Meghan in den USA. Auch Eugenie ist mehrfach in der Netflix-Doku der beiden zu sehen und kommt auch zu Wort.

Eugenie spielt bei den offiziellen Auftritten der Royal Family eine untergeordnete Rolle – ebenso wie ihre Schwester Beatrice (34). Das soll sich auch unter King Charles (74) nicht ändern, der die Monarchie verschlanken will.

Dennoch ist die Prinzessin in der Öffentlichkeit präsent: Sie ist Direktorin der Londoner Kunstgalerie Hauser & Wirth und Schirmherrin mehrerer Stiftungen. Sie engagiert sich unter anderem gegen Sklaverei und Plastikmüll sowie für krebskranke Jugendliche.