Prinz Harry + Herzogin Meghan: Nächstes Netflix-Projekt?

Prinz Harry + Herzogin Meghan
Steht ein weiteres Netflix-Projekt an?

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Prinz Harry und Herzogin Meghan

© Chris Jackson/Getty Images

Alle News zu den britischen Royals im GALA-Ticker: Prinz Harry und Herzogin Meghan: Spekulationen um die Netflix-Reality-Show +++ Prinz Harrys Vertraute sieht Versöhnung mit William und Charles als problematisch an.

Royal-News 2023 im GALA-Ticker

23. Januar 2023

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Werden sie mit einer Reality-Serie nachziehen?

Die sechsteilige Netflix-Dokumentation von Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 41, die am 8. Dezember 2022 veröffentlicht wurde, schlug international Wellen. Nun wird laut dem Magazin „Express“ spekuliert, dass nach dem Erfolg von Harrys Memoiren „Spare“ der privaten Netflix-Doku eine Reality-Show der beiden folgen könnte.

Der Grund für diese Vermutung kommt aus den Reihen des Streaming-Anbieters Netflix. Das Ausmaß und der Erfolg von Harrys „Spare“-Enthüllungen sollen Netflix-Führungskräfte veranlasst haben, weitere Pläne mit Harry und Meghan zu schmieden. Sollte diese Idee umgesetzt werden, wäre dieses Projekt das dritte Netflix-Projekt der beiden. Nach der brisanten Enthüllungsdokumentation legten die beiden Ende Dezember mit ihrer Netflix-Serie „Live to Lead“ nach, in der Prinz und Herzogin Führungspersönlichkeiten aus aller Welt präsentieren.

Prinz William und König Charles: Prinz Harrys Vertrauter sieht eine Versöhnung als problematisch an

Gayle King, 68, Moderatorin der CBS-Morgenshow, unterstützt Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 41, dabei, „ihre Geschichte zu erzählen“. Die Freundin der Sussexes, die 2019 auch zu Archies 3. Babyparty in New York eingeladen war, brachte es laut Daily Mirror in ihrer SiriusXM-Radiosendung Gayle King In The House auf den Punkt. Der amerikanische TV-Star spricht auch über die „riesige Kluft“, die zwischen Meghan, Harry und der königlichen Familie besteht – eine Folge von Harrys Memoiren und der mehrteiligen Netflix-Dokumentation.

Gayle King, Herzogin Meghan

Gayle King war einer der Partygäste von Herzogin Meghan

© Getty Images

„(Prinz William, 40, und King Charles, 74,) setzen ihre öffentlichen Veranstaltungen fort. Sie sind im Moment sehr wütend auf ihn“, erklärt Gayle King. Sollten Prinz Harry und Herzogin Meghan die Einladung zur Krönung im Mai dieses Jahres annehmen, erwarten sie dem Paar einen „kalten Empfang“ in London. Trotzdem hofft der Journalist, „dass es zu einer Art Versöhnung mit der Familie kommt“. Das würde sich nicht nur Gayle King selbst wünschen, sondern auch Harry. Ihr zufolge sagte der Herzog von Sussex, „dass er seinen Bruder und seinen Vater immer noch liebt“.

Königliche Neuigkeiten der letzten Wochen

Haben Sie Neuigkeiten verpasst? Lesen Sie hier die Royal News der letzten Woche.

Verwendete Quelle: Mirror.co.uk, Express.co.uk

du bist / emi
Gala