Oscars 2023: Diese Filme MÜSSEN gewinnen | Unterhaltung

Wer den glitzernden Oscar berührt, stöhnt vor Schreck – die vergoldete Statue wiegt 3,5 Kilo.

Wille Oskar ist im Hollywood-Himmel – die Bezahlung verdoppelt sich und der Ruhm hält ewig an.

Die Oscar-Akademie (10.000 Mitglieder aus über 80 Ländern) hatte endlich den Mut, beliebte Popcorn-Hits zu nominieren – statt nur schlecht verpackte Kunstfilme, die man gerne vergisst.

11 Oscar-Nominierungen für die verrückte Chaoskomödie „Alles überall auf einmal“.

9 Oscar-Nominierungen für den sensationellen deutschen (!) Netflix-Antikriegshit „Nothing New in the West“ von Edward Berger (52, „Deutschland 83“)

Auch die 95. Oscar-Verleihung wird in Los Angeles steigen

Auch die 95. Oscar-Verleihung wird in Los Angeles steigen

Foto: Jae C. Hong/AP

6 Oscar-Chancen für „Top Gun: Maverick“ – mit dem zeitlosen Tom Cruise (60).

4 Oscar-Chancen für den erfolgreichsten Film der Welt „Avatar – Teil 2“ (über 2 Milliarden Einspielergebnisse!).

Der Filmtrailer „Avatar: Der Weg des Wassers“

Wenn am 12. März die 23. Oscars verliehen werden, werden wir wieder staunen oder schmunzeln oder stöhnen.

Oscars für Tom Cruise? Verdient – aber zu neidisch gehasst. Colin Farrell (46) gewinnt wohl für die irische Freundschaftstragödie „The Banshees of Inisherin“ (weltweite Kinopleite: 30 Millionen) – und 9 Nominierungen.

Der „Oscar“ ist immer ein großer Showzirkus mit Partymarathon und zufälligen Siegen.

Wer hat letztes Jahr gewonnen? Grübeln? Bester Film ging an die Gehörlosenkomödie „CODA“ (ein Remake von „Apple“). Wirklich lächerlich, aber lächerlich.

Der BILD-Oscar geht an „Avatar 2“ und Tom Cruise – und natürlich “Nichts Neues im Westen” (produziert von und mit Daniel Brühl).

Der BILD-Ehren-Oscar geht an Kinokönig Steven Spielberg (76) für seine jüdisch-autobiografische Liebeserklärung an das Kino: „Die Fabelmans“ (7 Nominierungen). Außerdem bekommt er den Ehrenbären der Berlinale.

Steven Spielberg konnte groß aufräumen

Steven Spielberg konnte groß aufräumen

Foto: HENRY NICHOLLS/REUTERS

Der BILD-Publikums-Oscar geht an Sie – den Filmfan, der noch immer ins Kino geht, um sich von der magischen Dunkelheit verzaubern zu lassen. Wir sind Oscars.