Oscar-Nominierungen 2023: Wo die Filme streamen?

Der Film mit dem wohl kleinsten Budget erhielt die meisten Nominierungen: Der Independent-Science-Fiction-Film „Everything Everywhere All at Once“ sammelte elf Nominierungen.

Darum geht es: Waschsalonbesitzerin Evelyn Wang (Michelle Yeoh) verliert sich im Chaos ihres Alltags: Der bevorstehende Besuch ihres Vaters (James Hong) überfordert sie, die Wünsche der Kunden bringen sie an ihre Grenzen und das Kommende Die Steuererklärung geht ihr völlig über den Kopf. Der Gang zum Finanzamt ist unvermeidlich, doch während sie mit ihrer Familie den Steuerinspektor (Jamie Lee Curtis) besucht, wird ihr Universum komplett auf den Kopf gestellt.

Raum und Zeit lösen sich auf und die Menschen um sie herum haben wie sie selbst plötzlich andere Leben in Parallelwelten. Sie entdeckt, dass das Multiversum real ist und kann auf die Fähigkeiten und das Leben anderer Versionen von sich selbst zugreifen. Das ist auch bitter nötig, denn sie ist mit einer großen, wenn nicht der größtmöglichen Mission betraut: die Welt vor dem unbekannten Bösen zu retten.

„Everything Everywhere All at Once“ kann bei Amazon Prime Video, Google Play, Apple TV+, dem Sky Store und Maxdome gemietet und gekauft werden. Hier ist der Film!