Hörbesuch überrascht mit Uraufführung: Ausnahmemusiker in Montabaur

Pressemitteilung vom 25.01.2023

Die Lauschvisite ist eine Konzertreihe für zeitgenössische Musik, die bereits mehrfach im Historica-Gewölbe zu Gast war. Die Klarinettistin Heather Roche aus London und die Akkordeonistin Eva Zöllner aus dem Westerwald gelten als eines der renommiertesten Duos für zeitgenössische Musik und touren als solche um die Welt.



(Foto: Inga Geiser)

Montabaur. Am Dienstag, 31. Januar, um 19:30 Uhr präsentieren Heather Roche und Eva Zöllner im historischen Gewölbe in Montabaur ihr neuestes Projekt: das „International Composers Lab“. Seit einigen Monaten arbeiten die beiden Ausnahmemusiker mit jungen Komponisten aus aller Welt an neuen Kompositionen, die nun im Westerwald uraufgeführt werden. Zu hören ist brandneue Musik aus der Feder von Amir Khalaf (Ägypten),
Miharu Ogura (Japan), Sonia Rodriguez (Mexiko) und Sina Fani Sani (Iran).

Die Musik der Komponisten, die alle am Ende ihres Kompositionsstudiums stehen, ist so vielfältig wie die aktuellen Herausforderungen, auf die sie sich beziehen. Der Fokus liegt auf dem farbenprächtigen Spiel der Kombination Klarinette und Akkordeon und eröffnet einen erfrischenden und kreativen Blick auf das aktuelle Musikschaffen über Europa hinaus. Das Publikum darf sich auf neue Impulse und musikalische Kuriositäten an einem Ort freuen, wo man sie nicht unbedingt erwartet.

Los geht es um 19.30 Uhr im historischen Gewölbe an der Stadtmauer in Montabaur. Der Eingang befindet sich an der Ecke Kolpingstraße/Hospitalstraße. Tickets sind an allen Vorverkaufsstellen oder direkt bei erhältlich Ticket Regional und natürlich an der Abendkasse für 13 Euro.
Die frisch sanierte Tiefgarage Süd und der Parkplatz „Kalbswiese“ stehen allen Besuchern ab 17:00 Uhr kostenfrei zur Verfügung.


Mehr dazu:
Veranstaltungen

Lokal: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!