„Everything Everywhere All At Once“ ist Oscar-Favorit und Michelle Yeoh schreibt Geschichte!


Alles überall auf einmal‘ ist ein Film über eine Frau, die versucht, ihre Steuererklärung zu machen – das Regieduo Daniel Kwan und Daniel Scheinertauch bekannt als „The Daniels“, präsentiert Everything Everywhere All at Once als überschwängliches Action-Fantasy-Kung-Fu-Abenteuer, das mit Lichtgeschwindigkeit durch multidimensionale Universen springt.

Das Herzstück dieser explosiven Mischung ist Michelle Yeoh (“Tiger & Dragon”) als widerwilliger Retter, dessen Gegner der Unvergleichliche ist Jaime Lee Curtis (“Halloween”) gespielt wird. Ke Huy QuanDer legendäre Kinderstar der 80er aus „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ und „Die Goonies“ kehrt als Evelyns Ehemann auf die große Leinwand zurück.

Schaut man sich die Top-Ten-Listen des Jahres 2022 an, wird schnell klar, dass der sympathische Film ein echter Publikumsliebling ist. Und das muss auch die Oscar-Akademie gemerkt haben, denn sie “Alles überall auf einmal“ Mit elf Nominierungen für den goldenen Jungen.

Vor allem ist anzumerken, dass es nach 95 Jahren endlich einer Asiatin gelungen ist, sich eine Nominierung als beste Hauptdarstellerin zu verdienen. Michelle Yeohin ihrer Heimat China seit den 80er Jahren ein Megastar, hat mit ihrer Nominierung nun Kinogeschichte geschrieben.

Bestellung bei JPC:

Letzte Aktualisierung am 24.01.2023 / Affiliate-Links / Bilder aus der Amazon Product Advertising API

Youtube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Videos laden