Ein Geheimtipp in Emmetten: Hier stehen Musik und Kultur auf dem Programm

Gastronomie

Ein Geheimtipp in Emmetten: Hier stehen Musik und Kultur auf dem Programm

Das Restaurant Dorfklatsch ist mit einem abwechslungsreichen Musik- und Kulturprogramm erfolgreich.

Mit innovativen, kreativen Ideen lässt sich ein Gastronomiebetrieb auch im kleinen und gemütlichen Rahmen erfolgreich betreiben. Das gemütliche Restaurant Dorfklatsch in Emmetten mit rund 50 Sitzplätzen überrascht immer wieder mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungskalender.

The Five bringen im Mai Rockabilly-Sounds nach Emmetten.

The Five bringen im Mai Rockabilly-Sounds nach Emmetten.

Bild: André A. Niederberger (Beckenried 26.03.2022)

„Uns ist wichtig, dass sich unsere Gäste bei uns wohlfühlen und vom Alltag abschalten können“, erklärt Vermieterin Pia Greber. „Das wollen wir mit coolen Musikevents, fesselnden Ausstellungen und einem ausgewählten kulinarischen Angebot erreichen.“ Der Erfolg der bisherigen Veranstaltungen gibt Pia Greber recht.

Breites musikalisches und kulturelles Programm

„Einmal im Monat sollte es ein musikalisches Highlight geben“, erklärt die Wirtin. “Jeder Musikgeschmack sollte berücksichtigt werden.” So kommen Fans der irischen Volksmusik mit dem Emmetter-Musiker Stefan Krucker am 24. März auf eigene Kosten. Gefolgt von Blues, Rock und Balladen mit Marlene und Band am 21.04. Und mit Die Fünf Am 12. Mai halten richtig knackige Rockabilly-Grooves Einzug in den Dorfklatsch.

Rustikal und saftig wird es am 19. August wieder, wenn Emmetter Ländler Formationen gefallen KÜWY, Hieronymus Kuhn und Beat Würsch und mehr zum Tanz rufen. Am 22. September ist es soweit TGIF rockiger wieder mit Emmetter-Bandmitglied Hubert Würsch mit ihrem Country-Rock-Cover-Stil.

Auch Kunstliebhaber kommen beim Dorfklatsch nicht zu kurz. Ab 18. März ist die Emmetter Mike Zimmermann seine faszinierenden Kunstwerke aus Leder. Bei seinen Arbeiten werden Eulen so naturgetreu aus dem Leder geformt, dass man zweimal hinsehen muss. Wer dem Künstler über die Schulter schauen möchte, hat dazu am Samstag, 18. März und Sonntag, 19. März Gelegenheit.

Wer es lieber „kriminell“ mag, ist am 31. März beim Krimi-Dinner in bester Gesellschaft. Bereits zum dritten Mal werden Gäste zu Tätern und Opfern und lösen gemeinsam einen mysteriösen Fall. (pd/unp)