DSDS-Skandal-Folge: RTL schneidet Bohlen-Spruch aus der Show-Unterhaltung

Das Tatsächliche “Deutschland sucht den Superstar”-Die Folge wurde vorab auf RTL+ gezeigt und sorgte damit vor der TV-Ausstrahlung am Mittwochabend für Aufsehen.

Und der Sender bricht zusammen!

Vor dem Auftritt von Reality-Sternchen Jill Lange (22) Dieter Bohlen (68) fragte sie wegen ihrer „Ex on the Beach“-Auftritte abschätzig: „Hast du irgendetwas Normales gemacht? Oder hast du nur Abitur gemacht und dich durchnudeln lassen?“

Ein definitives sexistischer Kommentar, die heutzutage eigentlich nicht mehr zum Bewertungsrepertoire eines seriösen Jurors gehören sollte. Kandidatin Leonarda Vokshi (21) wurde von Bohlen nominiert als “Delikatesse” festgelegt.

„Ex am Strand“-Star Jill Lange will nun als Sängerin durchstarten

Foto: RTL / Stefan Gregorowis

Dann habe ich mich am Mittwoch gemeldet 20 prominente Frauendie der Meinung sind: Dieter, das reicht!

Ob und wie RTL auf die Dialoge reagieren, vielleicht sogar die prekären Sprüche für die TV-Ausstrahlung herausschneiden würde, blieb bis zur Sendung am Mittwochabend ungewiss.

Auf RTL+ war die Folge inklusive Skandalszene bereits zu sehen. Doch in der regulären Sendung war von dem Bohlen-Spruch keine Spur: RTL schnitt Dieters geschmacklosen Kommentar heraus.

Das Reality-TV-Thema kam auf, doch bei TV fragte Bohlen nur, warum sich Lange an solchen Formaten beteiligt. Und knallte heraus: „So einen Mist schaue ich mir nicht an.“

Das gab der Sender vorab bekannt, um Bohlens Spruch nicht herauszunehmen. Auf BILD-Anfrage sagte RTL: „Im Rahmen der Diskussion um Jills Dating-Show-Erfahrungen haben wir keinen Grund gesehen, den Dialog aus der Show herauszuschneiden.“

Und weiter: „Jill hätte die Konkurrenz jederzeit verlassen können, wenn sie sich ungerecht behandelt gefühlt hätte – aber das hat sie nicht getan.“

Auch das Fernsehpublikum merkte, dass etwas nicht stimmte. „Und wo war Dieters wirklich schlechter Kommentar …?“ Fragt ein Benutzer. Ein anderer User beschwert sich: “Wie feige ist das denn?”

Die überraschende Zensur blieb einigen auf Twitter nicht unbemerkt

Die überraschende Zensur blieb einigen auf Twitter nicht unbemerkt

Foto: LeiboldsWorld/twitter

Jill Lange, die dank Star-Stimme von Jurorin Katja Krasavice (26) weitergekommen ist, meldete sich am Montag unter Tränen auf Instagram zu Wort: „Dieter hat mich beleidigt.“ Und sagte, dass auch damals noch nicht alle krassen Kommentare von Bohlen gezeigt wurden.

Ist hier schon das letzte Wort gesprochen?