DSDS: Bohlen will seinen Hit für DICH umschreiben | Unterhaltung

Er ist zurück. Der einzig wahre Dieter Bohlen (68) sitzt endlich wieder in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“. Auch seine Fans finden es toll – eine DSDS-Kandidatin erzählt jetzt von ihrer ganz besonderen Verbindung zum Poptitan.

Den Satz „Du bist mein Herz, du bist meine Seele“ von Dieter Bohlen hat sich eine Kandidatin zu Herzen genommen, weil sie beim Gedanken an den Pop-Titan ein warmes Gefühl verspürt.

Schauspielerin und Sängerin Susanna Okonowski (30) will es wissen: Sie ist eine der Kandidatinnen bei DSDS.

Susanna macht schon lange Musik und hat einen super Draht zu Bohlen

Susanna macht schon lange Musik und hat einen super Draht zu Bohlen

Foto: susannaokonowski/instagram

Für sie gehören Dielen zur Familie! „Ich weiß noch, wie ich als kleines Mädchen vor dem Fernseher gesessen und DSDS geschaut habe. Das gibt mir so ein sentimentales Gefühl, als wäre es eine Familie“, sagt Susanna zu BILD.

UND: Sie hat sogar Bretter an ihrem Kühlschrank, also grüßt er sie jeden Morgen, wenn sie in die Küche kommt. Eine echte Fanliebe. „Wenn ich an Dieter Bohlen denke, sehe ich meine Eltern an Silvester zu Modern Talking tanzen. Sie sind auch mit Musik aufgewachsen“, sagt Susanna.

Auf ihrem Kühlschrank ist er verewigt: Jeden Tag begleitet Dieter Bohlen Susanna durch ihren Tag

Seine Zeilen sind auf ihrem Kühlschrank verewigt: Jeden Tag begleitet Dieter Bohlen Susanna durch ihren Tag

Foto: privat

Kein Wunder also, dass sie als Song „Cheri Cheri Lady“ von Modern Talking gewählt hat. Sie sang jedoch während des Castings ihre eigene Version davon vor der Jury.

Doch was die Berlinerin von Anfang an auszeichnete, war ihr sexy Aussehen.

Die Schauspielerin Susanna Okonowski zeigt sich gerne von ihrer sexy Seite

Susanna zeigt sich auf Instagram gerne von ihrer sexy Seite

Foto: privat

Sie erschien vor der Jury in einer Lederhose, einer Jeansjacke und einem Crop-Top. „Sehr hübsch“, staunte Katja Krasavice. Auch Dieter Bohlen konnte sich einen Spruch nicht verkneifen: „Stehst du auf Lack und Leder?“

Die Kommentare der Jury verunsichern Susanna nicht: „Das ist natürlich auch ein Kompliment und das nehme ich auch so an“, gibt sie gegenüber BILD zu.

Susanna verkleidet sich als Schwester mit Freundin und Kollegin Valerie Huber am Set von

Als Schwester verkleidete Susanna mit Freundin und Kollegin Valerie Huber am Set von “Night Sisters”

Foto: privat

Vor DSDS war Susanna als Schauspielerin tätig: Sie hatte diverse Gastrollen bei „Fack ju Göhte“, „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“, „Nachtschwestern“ und bald wird sie sogar im „Tatort“ zu sehen sein.

Neben schauspielerischem Talent hat die Kandidatin auch Gesangserfahrung gesammelt. Mit acht Jahren lernte sie Gitarre spielen, wurde später Mitglied einer Reggae-Band und absolvierte einen Jazzkurs.

Und ihr Aussehen? Es wurde sehr gut angenommen – Peter Lombardi (30) meinte während der Song-Einlage: „Coole Version, so sexy.“ Der Poptitan stimmte zu: „Ich werde den Text sofort umschreiben: Sexy Sexy Lady.“

Die Juroren schickten Susanna einstimmig in die nächste Runde. Das Stimmtraining hat sich wohl ausgezahlt.