Dschungelcamp 2023: Jana Pallaske plant feuerrituelle Unterhaltung

Das URKRAFT gerät aus dem seelischen Gleichgewicht.

Bergfest im Dschungelcamp! Die Busch-VIPs haben die Hälfte ihrer Zeit im Dschungel-Retreat absolviert, und nun geht es Schlag auf Schlag: Einer nach dem anderen wird aus dem Promi-Paradies vertrieben – selbst kiloweise verzehrte Genital-Speisen nützen nichts. Am Sonntagabend wurde Krawall-Model Tessa Bergmeier (33) direkt nach ihrer Lagerfeuer-Blasphemie gegen Model-Mama Heidi Klum (49) getroffen. nach dem Auszug wieder.

Am Montagabend in der Dschungelprüfung „Nightmare Ride“ Lukas Cordalis (55), Papis Loveday (46) und Büro für Zahnmedizin (23) Drei Sterne – aber das Empörungsbarometer war wieder voll!

Papas (unten), Lucas (Mitte) und Gigi bei der Dschungelprüfung

Papas (unten), Lucas (Mitte) und Gigi bei der Dschungelprüfung „Nightmare Ride“

Foto: RTL

Papis erließ Buschtrommelverbot

Da brodelte es in der sonst so sanften Naturnymphe! Wann Jan Pallaske – gepackt von der Urgewalt der Musik – am Lagerfeuer zu singen und zu trommeln begann, um die Dschungelstars wach zu halten, vernahm sie eine klare Botschaft von Model Papis Loveday: „Ich glaube nicht, dass wir das brauchen, Jana.“

Diesmal konnte sie die negative Energie nicht wie eine Wolke vorüberziehen lassen, spottete aber zurück: „Wir versuchen wach zu bleiben. Du hast gestern die ganze Zeit ein Lied gesungen und wir haben dich in Ruhe gelassen.“ Ein Trommelverbot – für Jana ein No-Go. Royales Verhalten sieht bei ihr anders aus: “Meine Stimme zum Dschungelkönig hat er definitiv verloren. Für immer. Die Muschel-Diva!”

Im Dschungeltelefon hat Jana über Papis gelästert

Im Dschungeltelefon hat Jana über Papis gelästert

Foto: RTL

Jana will Handtücher anzünden – und droht mit Auszug

Kurze Zeit später erlebte auch Pallaske eine Sinnkrise. Sie fühlte sich wie das Opfer einer unmenschlichen Unterhaltungsshow. Jolina führt (30) sah das Ganze pragmatisch: „Wir können die Maschinerie, in der wir stecken, nicht ändern.“ Jana akzeptierte das nicht: „Ja, wir können! Indem wir Dinge hinterfragen und gemeinsam Nein sagen!“ Es folgte ein Rundumschlag gegen das gesamte Dschungelcamp-Konzept: „Für mich reicht es gerade noch, und das sage ich auch. Manches, was hier passiert, ist nicht mehr menschlich.“

Der Esoterik-Experte ahnte sogar ein barbarisches Regime: “Bestimmte Rechte, bestimmte Dinge, die passieren: Das ist Folter. Was hier passiert, ist einfach unmenschlich, krank, erbärmlich.” Sie redete sich immer wieder in Rage – und versprach sogar rechtliche Schritte: “Dass sie sagen: Jetzt will ich mit meinem Anwalt sprechen. Jetzt will ich mit meinem Management sprechen.”

Nach Dschungelvertreibung Tessa lässt BILD-Reporter feuern!

Der größte Dorn im Auge: die stinkenden Handtücher. Jana ätzte: “Da kann man nicht von Hygiene reden!” Jolinas Vorschlag, die Handtücher auszukochen, lehnte sie ab – und hatte eine andere Idee: „Verbrenne sie rituell!“ Dramatisch streckte sie ihre Hände gen Himmel und rief: „Yeah!“ Papa traute seinen Ohren nicht: „Ich weiß nicht, was mit Jana los ist.“ Gigi (23) konnte die Aufregung nicht nachvollziehen – er bemerkte nur trocken: „Der Preis beträgt 100.000 Euro. Viele andere Leute würden sich dafür auch einen Finger abschneiden.“

Tränen der Liebe Das ist Gigis Perle

Im Dschungeltelefon plante Jana bereits unter Tränen ihren freiwilligen Abgang: “Ich spüre einfach immer mehr, dass meine Mission in diesem Zusammenhang erfüllt ist.”

Ob dem wirklich so ist, wird sich morgen entscheiden – am Montagabend wurde keiner der Bewohner aus dem Camp geflogen.