Die Hexe: Die Andere

Inhalt / Kritik

Nur mit Mühe kann das Mädchen (Sia Shin) gelang die Flucht aus dem streng geheimen und streng bewachten Labor. Aber was jetzt? Während sie durch den Wald wandert, macht sie die Bekanntschaft von Kyung-hee (Eun-bin-Park), die sie mit nach Hause nimmt, wo sie und ihr Bruder Dae-gil (Yoo-bin Seong) Leben. Während die beiden alles tun, um ihr zu helfen, sind ihr die anderen dicht auf den Fersen und wollen das Mädchen nicht einfach so aufgeben. Aber auch Yong-doo (Gut Jin), ein ortsansässiger Gangster, der den beiden Geschwistern schon lange das Leben zur Hölle macht, taucht immer wieder auf. Nicht nur er muss erkennen, dass das Mädchen kein normaler Mensch ist. Denn es hat enorme Kräfte, die es im Notfall sofort einsatzbereit macht…

Wieder dieselbe Geschichte

Manchmal dauert es etwas länger. Seitdem sind vier Jahre vergangen Die Hexe: Subversion begeisterte das Publikum mit kraftvoller Action. Im Mittelpunkt derselben stand nicht, wie der Titel schon sagt, eine Hexe, sondern „nur“ eine Frau, die mit Hilfe von Technik übernatürliche Kräfte entfesseln konnte. Dennoch sahen allein in Südkorea mehr als drei Millionen Menschen den Film zu Hause, was gut genug war, um nach kurzer Zeit einen zweiten Teil anzukündigen. Am Ende hat es aber ziemlich genau vier Jahre gedauert, bis es soweit war Die Hexe: Die Andere Nachschub, der zumindest teilweise mit der Corona-Pandemie zusammenhängt. Der Popularität tat die Wartezeit keinen Abbruch. Die Fortsetzung schaffte dennoch beeindruckende 2,8 Millionen Besucher, was den Film im vergangenen Jahr zu einem der zehn erfolgreichsten Filme in Südkorea machte.

Wer die Ereignisse des ersten Teils nach all den Jahren vergessen hat und nun befürchtet, nicht mehr nachvollziehen zu können, kann beruhigt sein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. So ist nicht nur die Geschichte eigenständig, auch die Charaktere wurden weitgehend ausgetauscht. So kommt es zu einem Wiedersehen mit dem Wissenschaftler Dr. Bake (Min-su Jo), genauer gesagt die Zwillingsschwester. Aber das war es auch schon. Der Protagonist ist völlig neu. Das Grundprinzip der Die Hexe: Die Andere ist nahezu identisch mit dem des Vorgängers. Es beginnt wieder mit einem jungen Protagonisten, der aus dem geheimen Labor entkommt. Später wird sie ihre dort erworbenen Spezialfähigkeiten erneut einsetzen, um gegen unzählige Feinde zu bestehen.

Unterhaltsame Aktion

Natürlich ist es nicht besonders einfallsreich, das Szenario mehr oder weniger ein zweites Mal zu nehmen und nur die Hauptfigur zu ändern. Regisseur und Drehbuchautor Hoon-jung-Park verfolgt keine großen erzählerischen Ambitionen. Aber das heißt nicht Die Hexe: Die Andere wäre daher völlig geradlinig. Das Zusammenspiel der verschiedenen Parteien – dem Protagonisten-Trio, den Verfolgern aus dem Labor und den Gangstern – sorgt für viel Dynamik. Zudem werden die Geschehnisse gelegentlich durch Humor aufgelockert. Unsere Titelheldin ist völlig überfordert damit, wie ein normaler Mensch zu leben, was zu verschiedenen Fisch-aus-dem-Wasser-Situationen führt. Krönender Abschluss dieser humorvollen Passagen ist ein Besuch im Supermarkt, wo sie sich an so ziemlich allem versucht.

Aber am Ende sollten sich die meisten doch wieder für die Actionsequenzen einschalten. Sie sind durchaus beeindruckend, auch wenn sie nicht ganz so zahlreich sind, wie es wünschenswert gewesen wäre. Natürlich sollte man nicht behaupten, dass irgendetwas realistischerweise irgendwo passieren wird. Wenn Superkräfte ins Spiel kommen, dann sollte möglichst übertrieben werden. Das ist ziemlich unterhaltsam Die Hexe: Die Andere mag die altbekannte Formel nicht neu angehen, weiß sie aber umzusetzen. Besonders das Ende ist furios, überraschend hart und kündigt quasi schon einen dritten Teil an, der wohl zum Abschluss der ersten beiden Filme führen wird.

Kredite

OT: “Manyeo 2”
Land: Südkorea
Jahr: 2022
Direktor: Hoon-jung-Park
Skript: Hoon-jung-Park
Musik: Mowg
Kamera: Young-ho Kim
Beruf: Sia Shin, Eun-bin Park, Eun-soo Seo, Goo Jin, Yoo-bin Seong, Min-su Jo

Filmfarbe

Fantasy-Filmfestival 2022

Kaufen / streamen

Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie über diesen Link einen Kauf tätigen, erhalten wir eine Provision ohne zusätzliche Kosten für Sie. Auf diese Weise können Sie unsere Seite unterstützen.