Das perfekte Dinner: Kandidat wird mit Sellerie-Entertainment zum Twitter-Trend

Ein Sellerie war am Montagabend im „ Perfektes Abendessen„DAS gefundene Futter für viele Zuschauer. Denn WIE Kandidatin Lisa (27) das Püree zubereitete, sorgte bei vielen Fans der Vox-Kochshow für Staunen, ungläubiges Staunen und selbstgefällige Kommentare.

Hobbyköchin, Sport- und Fitnesskauffrau Lisa war gerade Mutter ihres zweiten Sohnes geworden und in Elternzeit, als sie in illustrer Runde in Münster für ihre Gäste kochte. „Ich koche zum ersten Mal für Fremde“, sagte sie, bevor ihre verrückte Kochshow begann. Und: “Ich fühle mich wie eine echte Herausforderung.”

DIE Herausforderung für sie und DAS Highlight für alle Promi-Dinner-Zuschauer: Lisas Selleriepüree, das sie als Hauptgang mit einem saftigen Roastbeef mit Soße servieren wollte.

Das Problem: Die frischgebackene Mama hat bisher selten eine Selleriewurzel gekocht, oder macht sie das immer so?

Denn Lisa hat das Ganze nach dem Schälen einfach in den Topf geschmissen und ohne Deckel geköchelt!? kleiner Schnitt? Keine Option für den Dinner-Kandidaten.

Kandidatin Lisa wollte so einen Knollensellerie zu einem leckeren, cremigen Püree verarbeiten

Kandidatin Lisa wollte so einen Knollensellerie zu einem leckeren, cremigen Püree verarbeiten

Foto: Getty Images/Foodcollection

Wunderbar: Nachdem Lisa die riesige Selleriewurzel im Ganzen gekocht hatte, schnitt sie sie etwas kleiner und wollte sie pürieren. Doch zuvor musste der Kameramann mit einem Handtuch nachhelfen, das Wasser aus dem noch harten Sellerie zu pressen. hm?

Nach dem Mixen in der Küchenmaschine „verfeinerte“ der Kochkandidat das grob gehackte und überhaupt nicht cremige Püree mit Butter, Muskatnuss, Salz und einem Schuss Sahne und Milch. Aber laut Lisa hat es überhaupt nicht geschmeckt. “Was habe ich falsch gemacht?” fragte sie fassungslos.

Sie fasste es zusammen: “Ich kann es wegstellen. Es schmeckt wirklich schrecklich.” Dann startete sie eine zweite Runde Püreekochen, machte alles genau so wie beim ersten Mal. Sie kochte noch eine ganze Knolle im Topf. Unter Zeitdruck bemerkt, weil die Gäste schon da waren. Der Cracker!

Kandidatin Lisa (2. von rechts) mitten in der Dinner-Gruppe aus Münster

Kandidatin Lisa (2. von rechts) mitten in der Dinner-Gruppe aus Münster

Foto: RTL/ITV Studios Deutschland

“Der Sellerie… ich lache mich kaputt”

Viele Zuschauer konnten nicht glauben, was sie im Fernsehen sahen. Kandidatin Lisa wurde schneller zum Twitter-Trend, als ihr Sellerie kochte.

▶︎ „Der Sellerie … ich lache mich tot“, wurde amüsiert im Netz kommentiert.

▶︎ „Geil … sie wirft einen kurzen Blick auf den Sellerie und steckt ihre Gabel hinein. Gabel prallt ab. Du und der Sellerie werden keine Freunde mehr sein.“

▶︎„Die heutige Kandidatin hat sich während ihrer Entbindung für #dasperfectedinner angemeldet. Ich denke, die eine oder andere Frau hier stimmt zu, dass einige Entscheidungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht getroffen werden sollten.“

▶︎ „Wie sie den ganzen Sellerie (!) ohne Deckel (!) kocht, macht mich unverhältnismäßig wütend.“

Nur Bio-Produkte Ein Spitzenkoch kocht für 3,50 Euro pro Person

▶︎ „Liebe Zuschauer. Da der ‘Koch’ einen ganzen Sellerie kocht, müssen wir die Werbung leider um ca. 3 Stunden verlängern. Danke für Ihr Verständnis. Bleiben Sie dran und schalten Sie nicht ab!“

▶︎ Oder auch: „Sie hat wirklich noch nie gekocht, oder? Geben Sie einfach ein Stück Sellerie in den Topf. Im Hintergrund lacht leise ein Thermomix.“

▶︎ Und: „Wer vor dem Kochen nicht Sellerie für Püree hackt, macht mit ganzen Früchten sicher Melonenpunsch.“

Nun, noch ist kein Meisterkoch vom Himmel gefallen! Lisa geht nun in die Geschichte des „Perfect Dinner“ ein – als die immer bemühte Kandidatin, die versuchte, einen ganzen Knollensellerie für ein Püree in kürzester Zeit weich zu kochen.

Fun Fact: Lisa kochte auch die beiden Butternut-Kürbisse, die Lisa für ihre Vorspeise, eine Kürbissuppe, gekauft hatte, im Ganzen, nur um später ein paar Stücke zu verwenden. Da muss man erstmal hin.

Der Inhalt ist leider nicht mehr verfügbar.