Christian Anders: Das macht der Schlagerstar heute

Mit seinem Hit „Da fährt ein Zug ins Nirgendwo“ katapultierte sich Christian Anders 1972 in den Schlager-Olymp. Heute, 50 Jahre später, macht der gebürtige Steirer immer noch Musik – wenn auch etwas anders.

Es ist der 13. Mai 1972. Samstagabend. Die „ZDF-Hitparade“ flimmert bundesweit in zahlreichen Wohnzimmern im Fernsehen. Die ganze Familie fiebert mit – sie will wissen, welcher Schlagerstar auf dem Podium steht. „Er rollte ganz klar auf den ersten Platz“, moderierte er Dieter Thomas Heck (†80) auf dem Höhepunkt der Kultshow. “Der Shootingstar dieser Ausgabe, von null auf eins, Christian Anders.” Der 27-jährige Sänger tritt auf die Bühne. Er trägt einen perfekt geschneiderten schwarzen Anzug, das rote Hemd ist bis oben zugeknöpft. Krawatte, Einstecktuch und sogar das Mikro sind farblich perfekt aufeinander abgestimmt. Und dann ertönt er, der Hit des Abends: „Ein Zug fährt ins Nirgendwo, mit mir allein als Fahrgast. Mit jeder Stunde, die vergeht, entfernt er mich weiter von dir.“

Christian Anders (78) wird an diesem Abend zum Star, steigt in den Schlager-Olymp auf. Zumindest für eine Weile. Wir blicken auf seine Karriere zurück und fragen Anders selbst: Wie sieht sein Leben eigentlich heute aus?

Christian Anders: Karrierestart mit “Don’t pass by”

Augusto Antonio Tenicolo wurde am 15. Januar 1945 in Österreich geboren. Die ersten neun Jahre seines Lebens verbrachte er auf Sardinien, der Heimat seines Vaters. Mit zehn Jahren geht er zurück nach Deutschland, wo er das Gymnasium besucht, das er nicht beendet. Es folgt eine Ausbildung zum Elektriker. Immer dabei: seine Gitarre. Sie ist der Grund, warum er bald in seiner ersten Band spielt und 1966 ein Tape mit selbst komponierten Songs an eine Plattenfirma schickt. Mit Erfolg. Augusto Antonio bekommt einen Vertrag, Christian Anders wird geboren.

1969 folgte der Durchbruch. Sein Song „Doesn’t Pass“ wurde über zwei Millionen Mal verkauft. Anders gründet sein eigenes Label „Cranders Records“ und ist von dort regelmäßig in den Charts vertreten. Insgesamt landete er 25 Hits mit über 20 Millionen verkauften Tonträgern. Dann der Schnitt Ende der 1980er: Anders geht nach Amerika.

Christian Anders über seine Frau: „Sie hat genau das, was mir fehlt“

Anders arbeitet auch als Schauspieler in den USA. 1986 lernte er bei Dreharbeiten seine damalige Partnerin, die amerikanische Schauspielerin Heather Thomas (65), kennen. Zurück in Deutschland verliebt er sich nach einer mehrjährigen Beziehung mit der Entertainerin Jenna Karthes in seine jetzige Frau Birgit. Die beiden finden zueinander in einer Zeit, in der es der Sängerin alles andere als gut geht. Medienberichten zufolge ist er am Tiefpunkt seiner Karriere obdachlos und hat Schulden in Millionenhöhe. Mit der Liebe und Expertise von Wirtschaftsprüferin Birgit Diehl kämpft er sich zurück ins Leben. 2006 krönen sie ihr Glück mit einer Hochzeit.

Im exklusiven BUNTE.de-Interview schwärmt Anders, der immer noch als Sänger, Songwriter und Komponist tätig ist, von seiner Frau. Solange seine Frau ihn liebt, geht es ihm gut, kommentiert er seinen derzeitigen Gemütszustand. „Sie hat genau das, was mir fehlt“, sagt Anders. Und gibt es ein Rezept für ihre glückliche Ehe? “Liebe und sag meiner Frau, oder singe es besser, dass es wie eine Rachmaninow-Symphonie ist.” Apropos Singen: Heute macht er es ein bisschen anders. Statt gefühlvoller Schlager-Balladen auf Deutsch gibt es vor allem spanische und italienische Musik. Mit seinem Song „The Voice of Carlos“ kletterte er 2022 sogar auf Platz eins der weltweiten Latino-Charts. Eine Musik-Rente ist also nicht in Sicht.

Karate statt Musik: Anders hat den schwarzen Gürtel

Und ansonsten? Wenn Anders nicht musiziert, wandert er gerne mit Birgit durch die mallorquinische Landschaft, füttert Esel und Schafe – oder geht seiner zweiten großen Leidenschaft nach: Karate. Der Musiker lernte früh Kampfsport und erhielt sogar einen schwarzen Gürtel. Zeitweise leitete Anders zwei Kampfsportschulen, eine in München und eine in Fürstenfeldbruck. „Ich bin froh, dass ich im Karate immer noch so fit bin wie früher“, sagt Anders zu BUNTE.de. Zuletzt machte er auch mit polarisierenden esoterischen Themen und Verschwörungstheorien auf sich aufmerksam.

Der König von Mallorca tritt zurück – seine Karriere in Bildern

Der König von Mallorca tritt zurück – seine Karriere in Bildern
© © IMAGO / Bildagentur Monn; BUNTE.de