„Avatar 2“ bekommt Konkurrenz von einem neuen Sci-Fi-Megahit: Allein das 3-Stunden-Epos spielt über 70 (!) Millionen Dollar ein

James Camerons Avatar 2: The Way Of Water bricht weiterhin Rekorde. In China bekam der Film nun aber ernsthafte Konkurrenz an den Kinokassen – von einer weiteren Sci-Fi-Fortsetzung mit XXL-Laufzeit …

„Avatar 2: The Way Of Water“ ist nun einer von nur sechs Filmen, die mehr als zwei Milliarden Dollar an den Kinokassen eingespielt haben – und ist seit Mitte Dezember sowohl an den amerikanischen als auch an den deutschen Kinokassen unangefochtener Spitzenreiter. In China bekam der Film nun aber direkte Konkurrenz durch ein anderes Science-Fiction-Epos, das an einen Mega-Blockbuster anknüpft: „Die wandernde Erde 2“.

„The Wandering Earth“ spielte 2019 unglaubliche 700 Millionen Dollar ein und ist damit einer der erfolgreichsten Filme des Jahres – wohlgemerkt schon vor der Corona-Pandemie und mit einem Kinostart fast ausschließlich in seiner Heimat China. Hierzulande erschien der bildgewaltige Sci-Fi-Hit direkt im Streaming, exklusiv auf Netflix.

Während die Fortsetzung noch kein lokales Erscheinungsdatum hat, macht diese in den chinesischen Kinos genau dort weiter, wo ihr Vorgänger aufgehört hat: The Wandering Earth 2 wurde pünktlich zum chinesischen Neujahr am 22. Januar 2023 in China uraufgeführt und spielte am ersten Tag 69,7 Millionen US-Dollar ein. wie jetzt unter anderem Hollywood-Reporter gemeldet.

Und damit nicht genug: Mit durchschnittlichen Einschaltquoten auf chinesischen Online-Portalen zwischen 8,3/10 und 9,7/10 lässt sich schon jetzt sagen, dass „The Wandering Earth 2“ Filmfans nicht nur massenhaft in die Kinos lockt, sondern auch begeistert (auf Auf den möglichen Einfluss der chinesischen Staatsmedien auf die Berichterstattung wollen wir an dieser Stelle nicht eingehen, aber zumindest nicht unerwähnt lassen.). Beste Voraussetzungen, um einer der erfolgreichsten Filme des Jahres zu werden, wie Teil 1.

Stirnrunzeln nach „Avatar 2“? Wir klären auf: Das steckt hinter den vermeintlichen Logiklöchern in „The Way Of Water“

Der erste Film stellte 2019 einen neuen chinesischen Rekord auf – er spielte in den ersten sechs Tagen nach seiner Veröffentlichung beeindruckende 232 Millionen US-Dollar ein. Am Ende reichte es für Platz 5 der chinesischen All-Time-Cinema-Charts. Und wir sind uns sicher, dass auch „The Wandering Earth 2“ ganz vorne dabei sein wird, schließlich kehrt Superstar Jing Wu in Teil 2 zurück.

Und dass der Publikumsmagnet das Zeug dazu hat, Menschen in besonders großer Zahl in die Kinos zu bringen, muss er wirklich niemandem mehr beweisen. Schließlich führt er die China Box Office Charts mit zwei Filmen an der Spitze an: The Battle Of Lake Changjin (2021) und Wolf Warrior 2 (2017).

Als ob das nicht genug wäre, ist auch Andy Lau, einer der größten Schauspielgrößen Hongkongs, an Bord, und er sollte auch eine Extraportion Zugkraft an den Kinokassen haben. Bekannt aus dem „Departed“-Vorbild „Infernal Affairs“, dem Martial-Arts-Epos „House Of Flying Daggers“ oder „The Great Wall“ mit Matt Damon, dürfte sein Name auf dem Plakat viele chinesische Filmfans zum Ticketkauf bewegen “Die wandernde Erde 2”. Die Inszenierung übernahm übrigens erneut Frant Gwo, der auch für Teil 1 auf dem Regiestuhl Platz nahm.

Wann und wie der Film nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. Wer aber erstmal Lust hat, den Vorgänger nachzuholen, wird bei Netflix trotzdem fündig. „The Wandering Earth“ ist weiterhin exklusiv auf der Streaming-Plattform mit dem roten „N“ erhältlich.

In „The Wandering Earth 2“, das in naher Zukunft spielt, geht es einmal mehr darum, den Heimatplaneten der Menschen vor dem drohenden Untergang zu retten. Zahlreiche Katastrophen, die sich zwischen 2044 und 2078 ereignen werden, bringen die Erdbevölkerung an den Rand des Abgrunds – doch es gibt einen Weg, das scheinbar besiegelte Schicksal doch noch abzuwenden …

Wird „Avatar 2“ der erfolgreichste Film aller Zeiten? Deshalb haben sich die Quoten gerade erhöht!